Events 2016/2017

Anne Jacobs

Lesung

Wann?

Donnerstag, 26. Januar 2017
19:30h

Wo?

Buchhandlung LeseZeit

Eintritt:

€ 12,00

Anne Jacobs liest aus Ihrem neuen Roman Das Erbe der Tuchvilla.

Augsburg, 1920. In der Tuchvilla blickt man voller Optimismus in die Zukunft. Paul Melzer ist aus russischer Kriegsgefangenschaft zurück und übernimmt die Leitung der Tuchfabrik, um der Firma wieder zu altem Glanz zu verhelfen. Seine Schwester Elisabeth zieht mit einer neuen Liebe wieder im Herrenhaus der Familie ein. Und Pauls junge Frau Marie will sich einen lang gehegten Traum erfüllen: ihr eigenes Modeatelier. Ihre Modelle haben großen Erfolg, doch es kommt immer wieder zu Streitigkeiten mit Paul – bis Marie schließlich die Tuchvilla mit den Kindern verlässt...

Quelle: www.randomhouse.de

Whisky & more

Tasting - 10 Jahre, 10 Whiskies

Wann?

Samstag, 11. Feburar 2017
18:30h

Wo?

Buchhandlung LeseZeit

Eintritt:

€ 55,00

Was wären Jubiläen ohne ausgiebige Jubiläumsfeierlichkeiten...

Im Rahmen der Feierlichkeiten zum 10jährigen Bestehen Ihrer LeseZeit darf natürlich das beliebte Tasting Whisky & more nicht fehlen.

Unter dem Motto 10 Jahre, 10 Whiskies werden wir im Jubiläumsjahr einmal mehr ausgesuchten Scotish Single Malts die Ehre erweisen, für eine ausreichende Grundlage wird ebenfalls gesorgt.

Der Abend findet wie gewohnt in gemütlicher Atmosphäre in der LeseZeit statt, freuen Sie sich auf die eine oder andere Überraschung.

Lesung mit Arno Strobel

Im Kopf des Mörders - Tiefe Narbe

Wann?

Donnerstag, 9. März 2017
19:30h

Wo?

Buchhandlung LeseZeit

Eintritt:

€ 12,00

Extrem packend, extrem verstörend, extrem intensiv: Bestseller-Autor Arno Strobel jetzt in Serie

»Im Kopf des Mörders – Tiefe Narbe« ist der Auftakt einer spannenden Thriller-Trilogie um Oberkommissar Max Bischoff in Düsseldorf.

Max Bischoff, Oberkommissar, Anfang dreißig, ist der Neue bei der Düsseldorfer Mordkommission. Er ist hoch motiviert und schwört auf moderne Ermittlungsmethoden, was nicht immer auf Gegenliebe bei den Kollegen stößt. Sein erster Fall beim KK11 hat es in sich. Auf einer Polizeiwache taucht ein Mann auf, der völlig verstört und von oben bis unten mit Blut besudelt ist. Er weiß weder, wo er sich in den letzten 48 Stunden aufgehalten hat, noch hat er eine Erklärung für das Blut auf seiner Kleidung. Wie sich jedoch schnell herausstellt, stammt das Blut nicht von ihm selbst. Es ist das Blut einer Frau, die seit mehreren Jahren als vermisst gilt und bereits für tot gehalten wurde.

War die Frau all die Jahre über noch am Leben und ist erst vor kurzem getötet worden? Und was hat der Mann mit der Sache zu tun? Hat er sie damals entführt, gegen ihren Willen festgehalten und sie jetzt getötet? Aber warum taucht er dann bei der Polizei auf? Die Indizien sprechen gegen ihn, aber es gibt keine handfesten Beweise. Der Mann kommt wieder auf freien Fuß, von der Frau fehlt weiterhin jede Spur, eine Leiche wird nicht gefunden. Für Max Bischoff ist klar, dass der Fall wesentlich komplizierter liegt, als es zunächst den Anschein haben mag. Und dann nimmt eine Unbekannte Kontakt mit ihm auf, und er macht einen entscheidenden Fehler …

Quelle: www.fischerverlage.de

Renate Bergmann

Kennense noch Blümchenkaffee?

Wann?

Dienstag, 25. April 2017
19:30h

Wo?

Festsaal des Rathauses

Eintritt:

€ 17,00

Die Online - Omi erklärt die Welt.

Renate Bergmann, geb. Strelemann, wohnhaft in Berlin, Trümmmerfrau, Reichsbahnerin, Haushaltsprofi und vierfach verwittwet. Dahinter steckt Torsten Rhode, Jahrgang 1974.

Sein Account @RenateBergmann entwickelte sich zum Internet-Phänomen.

Lesung mit Sky du Mont

Steh ich jetzt unter Denkmalschutz?

Wann?

Donnerstag, 04. Mai 2017
19:30h

Wo?

Festsaal des Rathauses

Eintritt:

€ 22,00

Nein, Älterwerden ist nichts für Spaßbremsen. Wer sich nicht über die eigenen Unzulänglichkeiten amüsieren kann, der ist sowieso verratzt. Was es im Dschungel der gut gemeinten Ratgeber endlich braucht, ist ein Buch, das die Wahrheit sagt und gleichzeitig amüsant ist. Eine kleine Philosophie für angehende Senioren.

Ein Trost für alle, die auch vom Steh– zum Sitzpinkler geworden sind oder sich schon fast dafür schämen, wenn sie mal einer Frau unter fünfzig hinterherschauen. In diesem Buch wird nicht ein Fünkchen Wahrheit enthalten sein. Sondern ein ganzes Feuerwerk.

Quelle: www.luebbe.de